eWolke und Corona

Ab letzter Woche, nachdem die Schulen vor Ort geschlossen wurden und auf “LernenZuHause” umgestellt haben, nahmen die Zugriffe auf Onlinedienste um das Mehrfache zu. Streamingdienste wurden gedrosselt und Arbeitsplattformen, Kollaborationsplattformen kamen unter Druck durch die vielen Abfragen.

So auch unsere eWolke. Wir verzeichnen seit einer Woche über 5mal mehr Zugriffe pro Stunde als zuvor. Dies führte dazu, dass 2 Hauptkomponenten der eWolke, das Datenstorage und die Datenbank zu den Hauptzeiten überlastet waren. Das Storage konnten wir in der Zwischenzeit umkonfigurieren und ausbauen. Die Datenbank entlasten wir kurzfristig, indem wir während der Hauptzeit der eWolkennutzung von 9:00 bis 12:00 die Synchronisation der eWolkenClients aussetzen. Dies bedeutet, dass die lokalen Kopien durch das eWolken-Synchronsationsprogramm während dieser Zeit nicht mit dem Stand der eWolke abgeglichen werden. Dies äussert sich durch das rote Zeichen des eWolkenClients. Nach 12:00 werden alle Änderungen nach ein paar Augenblicken wieder automatisch synchronisiert.

Zu jeder Zeit ist der Zugriff per WebBrowser oder iOS-App auf dieWolke möglich. Es können Dokumente und Ordner hochgeladen, heruntergeladen, verteilt, geteilt und direkt bearbeitet werden. Der Zugang funktioniert mit jedem aktuellen Browser. Wir empfehlen den Firefox, da dieser bei der gemeinsamen Bearbeitung eines Dokumentes in der eWolke sämtliche Shortcuts zur Verfügung stellt. Wird diese Funktionalität nicht benötigt, sind alle anderen aktuellen Browserversionen unterstützt.

Wir sind aktuell dran, die Datenbank durch weitere Massnahmen zu entlasten, indem wir grosse Schulen von der eWolkeninstanz auf eine separate Datenbank migrieren. Diese Arbeiten sind bereits seit ein paar Wochen eingeleitet und werden zur Zeit forciert. Dynamisch zu diesem Migrationsprozess passen wir den Zugriff des eWolkenClients während der Spitzenzeit an. Wir informieren weiterhin im Loginfenster der eWolke und über unsere Website anykey.ch oben rechts im Status. An dieser Stelle kann auch die Notfication über Wartungsarbeiten abonniert werden.

Ein paar Tips zur Verwendung der eWolke:

Lade kleine Filmschnippsel mit Arbeitsanweisungen, Bildschirmabläufen, Instruktionen usw auf die eWolke. Dies hat den Vorteil, dass ein kleiner Schnippsel schneller beim Anwender zu Hause über das Internet geladen ist und abgespielt werden kann. Für grosse Filmdateien empfiehlt sich die Verwendung von nanoo.tv oder youtube, Dienste welche den Film streamen. Ähnlich verhält es sich bei Audiofiles. Diese sind jedoch nicht ganz so gross durch die fehlenden Bildinformationen und sind so rascher heruntergeladen und abspielbereit.

Adminstrationsaufgaben laufen verzögert und schleppend während der Hauptzeit von 9:00 bis 12:00 ab. Wir bitten, grössere Mutationen und Anpassungen der User wenn möglich ausserhalb der Hauptzeit vorzunehmen.

Tipps aus einem früheren Blogeintrag:

Neu ist es möglich, einen QR-Code für das Login auf der eWolke zu erstellen. Dies ist insbesondere für jüngere User und Klassenlogins sehr praktisch, da das Passwort und Login nicht mehr eingetippt werden muss.
Ist der QR-Code erstellt, kann man sich mit Hilfe der eWolke iOS App durch Tippen auf das QR-Code Symbol anmelden, bzw. zuerst eben noch den erstellten Code scannen.

Die Bildfolge zeigt, wie der Login QR-Code erstellt und angewandt wird: 

Für Lehrpersonen-Accounts raten wir vom Benutzen dieser Login-Variante ab.

Zweites Highlight:
Neu können Pages-, Numbers- oder Keynote-Dokumente, die auf der eWolke gespeichert sind, ohne Umwege ganz einfach über die eWolke iOS-App geöffnet und überarbeitet werden. Abgespeichert in der eWolke werden sie automatisch – der Workflow ist also quasi One-Touch, was das Arbeiten enorm erleichtert.

Die folgende Bildfolge (1.-5.) illustriert den Workflow:

Ebenso toll ist sicher auch die Möglichkeit, endlich Projekte der Apple Essential-Apps wie iMovie- oder Garageband sowie BookCreator auf der eWolke (zwischen) zu speichern und später weiter, bzw. fertig zu bearbeiten. Insbesondere für Schulen, die mit nicht personalisierten Geräten arbeiten, ist dies ein grosser Gewinn.

Hier der Workflow von 1-5 in einem Bild dazu:

Bei Fragen sind wir gerne da unter unserer Hauptnummer 044 941 36 36 oder über unser Helpdesk, am einfachsten auf unserer Homepage anykey.ch, dann unten links auf den Knopf “Hilfe” klicken und das Formular ausfüllen.

Bleibt gesund – wir schaffen das.