BeAxi-Prüfungslösung in einem iPad-Koffer testen

Der Wunsch nach sicheren, mobilen elektronischen Prüfungen wächst gerade in Zeiten von Covid-19 stark. BeAxi für iPadOS bietet eine der sichersten und bedienerfreundlichsten Prüfungs-Umgebungen, welche es zur Zeit auf dem Markt gibt. Gerade in dieser Phase des “Home-Schoolings” und von “Take-Home” Prüfungen stellt sich aber eine grosse Herausforderung: Bevor eine elektronische Prüfungslösung ausgerollt und womöglich flächendeckend eingesetzt wird, will sie auf Herz und Nieren getestet sein. Eine damit verbundene frühzeitige Anschaffung der Hardware-Infrastruktur (im Falle von BeAxi: iPads) ist aber gerade in der Evaluationsphase oft unrealistisch.

Obwohl unsere Erfahrung zeigt, dass sich die Anschaffung von iPads auch alleine für das Prüfungs-Szenario in der Regel bereits nach 2-3 Jahren lohnt, ist es natürlich grundsätzlich der bessere Ansatz wenn die Geräte nicht nur bei Prüfungen, sondern auch anderweitig im Betrieb Anwendung finden oder auch ein “1:1”-Ausrüstungsmodell in Betracht gezogen wird, um ein persönliches Lernerlebnis zu gewährleisten. Letzteres hat der Kanton Baselland im Rahmen einer kantonalen Bildungsinitiative kürzlich in dessen Sekundarschulen umgesetzt (für mehr Infos klicke hier).

Um die BeAxi Software mit weniger Initialaufwand kennen zu lernen, bietet BeAxi in Zusammenarbeit mit anykey die Möglichkeit, einen Koffer mit vorkonfigurierten iPads für Probeprüfungen mit BeAxi auszuleihen. Für zwei Wochen kann der Koffer für einen Unkostenbeitrag von lediglich Fr. 200- ausgeliehen und BeAxi so auf Herz und Nieren getestet werden.

Weitere Informationen sowie Kontaktangaben findest du unter https://anykey.ch/e-assessment/

Übrigens: Für eine browserbasierte Prüfungslösung gibt es auch BeAxi Web. Mehr dazu in BeAxi Blog-Beitrag vom Mai dieses Jahres.