Apple präsentiert iPadOS 14 und neue iPads

Apple hat am Event vom 15. September neue Hardware und das Update des Betriebssystems auf iPadOS 14 vorgestellt. Wir gehen an dieser Stelle auf die für den Bildungsbereich wichtigsten Neuerungen ein.

Das neue iPad Air mit Liquid Retina Display kommt gleich in fünf verschiedenen Farben – spacegrau, silber, sky blue, roségold und grün – daher. Die Neuerungen sind umfassend: Das Design des 10.9″-Gerätes wurde den Pro-Modellen angepasst. Der Fingerabdruck-Scanner ist in den Power-Knopf gerutscht und man kann das Air nun mit dem Pro-Zubehör sowie der “magischen” Tastatur von Apple verwenden. Erstmals gibt’s den A14-Prozessor. Weitere Infos dazu findest du hier.

Die Edu-Preise starten bei 595.- für das 64 GB-Modell.

Dem Einsteiger-Modell und im Edu-Bereich sehr beliebten iPad der neuen 8. Generation mit 10.2″ Retina-Bildschirm spendiert Apple einen schnelleren A12-Chip. Besonders für Schulen wichtig: die Abmessungen und der Lightning-Anschluss bleiben gleich.

Die Preise wurden mit 329.- für das 32 GB und 419.- für das 128 GB-Modell leicht gesenkt.

Das Update auf iPadOS 14

Mit dem iPadOS 14 optimiert Apple weiter die legendäre Benutzerfreundlichkeit seiner Tablets.

Für viele System-Apps wie Fotos, Dateien oder den Kalender bündelt Apple die Navigation zudem in einer neu gestalteten Seitenleiste. So sollen Nutzer bequem durch die jeweilige App navigieren können, während der Inhalt trotzdem im Vordergrund bleibt. So kannst du schneller und einfacher von einem Ort aus auf mehr App-Funktionen zugreifen, ohne die Ansicht zu wechseln.

Suche
Durch ein kompakteres Design der Suchfunktion kannst du dich auf deine eigentliche Aufgabe konzentrieren und Apps öffnen oder im Internet suchen – mit nur einem Fingertipp. Und du bekommst jetzt schneller relevantere Ergebnisse, während du noch tippst.

Scribble erkennt Handschrift – aber (noch) kein Deutsch
Mit dem Apple Pencil und Scribble können Nutzer handschriftliche Notizen in ein Textfeld schreiben, die anschliessend in getippten Text umgewandelt werden. Dieser lässt sich wiederum kopieren und in ein anderes Dokument einfügen.
Zum Start von iPadOS 14 steht die Scribble-Funktion allerdings nur für Englisch und Chinesisch einsatzbereit sein. Wer sie dennoch schon nutzen möchte, muss in den Einstellungen zusätzlich zum deutschen Tastaturlayout ein englisches aktivieren. Deutsche Wörter werden bereits erkannt, das Feature ist nur für deutsche Tastaturen noch nicht freigeschaltet.

Weitere Neuerungen in iPadOS 14 sind etwa ein verbessertes AR-Kit, transparentere Datenschutzfunktionen und eine verbesserte Karten-App. Ausserdem ist Safari reaktions­schneller und leistungs­stärker als je zuvor und gibt dir neue Optionen, deine Privatsphäre zu schützen.

Datenschutzbericht
Jetzt kannst du auf die Taste für den Daten­schutz­bericht tippen, um besser zu verstehen, wie Websites mit deiner Privatsphäre umgehen.

Das Update läuft auf den folgenden iPad-Modellen:

  • iPad Air 2 oder neuer
  • iPad 5. Generation und neuer
  • iPad mini 4 und neuer
  • alle iPad Pro-Modelle

Damit das Management der iPads auch unter iPadOS 14 durch unsere Amy reibungslos funktioniert, werden wir unsere Amy updaten. Dies findet am Abend des 5. Oktober statt. Wir werden euch dazu separat informieren.

Bis dahin bitten wir euch, mit dem Update der gemanagten Geräte zuzuwarten.