10 Jahre anykey! – Juli Ausgabe

Wie die anykey wächst, wachsen mit unseren Kunden auch unsere Lösungen. Im März 2017 kam zur Amy (unsere Geräteverwaltungslösung) die Erweiterung aky dazu, welche bei über 400 Programmen, welche auf den Kundengeräten installiert sind, überwacht und falls notwendig mit einem Update auf den neusten Stand bringt. Aky arbeitet zusammen mit Amy und ist bei allen Amykunden kostenlos integriert. Ebenso kann Aky auf den Jamf Pro OnPremise-Instanzen eingesetzt werden.

Langsam platzten wir an der Chriesbaumstrasse 2 in Volketswil wieder aus allen Nähten. Im Sommer 2017 stiess Dario als erster Auszubildender zu uns. Diesen Juli hat er mit Bestnoten die Lehre erfolgreich abgeschlossen. Die Suche nach einer grösseren Location begann und führte uns ein Jahr später zur Fläche nebenan, in welchem  sich ein Pillenlager befand. Der Umzug war ein Katzensprung.

PS: In den letzten Monat mieteten wir die alte Fläche wieder dazu, um die zwischenzeitlich wieder eng werdenden Verhältnisse verbessern zu können.


Unsere Meilensteine

Was waren unsere wichtigsten Erfolge der letzten 10 Jahre? Wir haben eine kleine Zusammenstellung erstellt um dies zu veranschaulichen.


Die Mitarbeiter stellen sich vor

Charles Salzmann
Geschäftsleiter „Mittelland“

Meine Leidenschaft: Golf. Aber nur, wenn die Birdieflasche (Flachmann) gefüllt ist und das Wetter stimmt – dann kann’s ganz lustige Runden geben. Im Übrigen der einzige Sport, bei dem man unterwegs auch den Lastern nachgehen kann.

Was machst du wenn am Morgen dein Arbeitsgerät nicht hochfährt?

Wenn alles liebe und einfühlsame Zureden nichts nützt, betrüge ich mein MacBook Pro mit dem iPad. Meist gehts dann wieder…

Nenne 3 Dinge, welche du auf eine einsame Insel mitnehmen würdest.

Meine Frau, meine Kinder und meinen Sinn für Ordnung.

Du bist schlecht gelaunt…

…ich bei handwerklichen Arbeiten merke, was leider immer wieder vorkommt, dass ich der völlig talentfreie „Pflock“ bin.


Philipp Weibel
System Engineer „Mittelland“

Mein Leben ist geprägt von Kreativität und Technologie, ich schaue neugierig in die Zukunft und mich fasziniert und beschäftigt wie wir diese bewältigen können. Elektromobilität, Raumfahrt und die IT begeistern mich sehr. Den Bildungsbereich mit Technologie zu fördern ist dabei meine persönliche Mission die Zukunft zu verbessern.

Was machst du wenn am Morgen dein Arbeitsgerät nicht hochfährt?

Ich nehme ein zweites Gerät und flicke das erste, das lässt mich sonst nicht in Ruhe.

Nenne 3 Dinge, welche du auf eine einsame Insel mitnehmen würdest.

Meine liebsten, die Badehose, Starlink Internet und Solarpower.

Du bist schlecht gelaunt wenn…

…ich nicht auf der einsamen Insel bin.